»Musiker»Blueslegenden»Jelly Roll Morton

Jelly Roll Morton

Geboren wurde Jelly Roll wahrscheinlich am 20.09.1885 als Ferdinand Joseph La Menthe in Gulfport am Mississippi. Da es keine Geburtsurkunde gibt schwankt das Geburtsdarum zwischen 1884 und 1890In zweiter Ehe heiratete seine Mutter Laura La Menthe, Willie Morton. Jelly Roll wuchs fortan in New Orleans auf. Sein Spitzname „Jelly Roll“ war ein Hinweis auf die zahlreichen Affähren die er hatte, zum damaligen Zeitpunkt galt dies jedoch als ziemlich unsittlich.
Schon 1895 wurde er von dem angesehenen Lehrer und Professor Nickerson in New Orleans am Klavier unterrichtet.
Seine musikalische Karriere begann er aber als Gitarrist, Sänger und Harmonikaspieler. Anfang des 20. Jahrhundert´s begann Morton in den Rotlichtvierteln von New Orleans zu spielen, aber auch in deren besseren Vierteln bei Volksfesten und Umzügen.
Als seine Großmutter von diesen „unseriösen“ Tätigkeiten erfuhr, musste er bei Ihr ausziehen. Nach einem kurzen Aufenthalt bei seiner Schwester ging er auf Tour durch das Mississippi Delta und spielte hier vorallem Klavier.
Später lebte er viele Jahre in Chicago und gründete hier 1926 die legendären „Red Hot Peppers“.
Mit Beginn der Swingära ging das Interesse an dem Jazz – Stil der Musik von Morton zurück.
Er zog 1940 nach Los Angeles, wo er bei einer Messerattacke schwer verletzt wurde.
Ein Jahr später erlag er am 01.07.1941 einem Herzversagen.

 

albumcoverJellyRollMorton-BirthOfTheHot1982244